Früher

Wer ein 200-jähriges Haus restauriert, möchte wissen, wie Haus und Dorf wohl früher ausgesehen haben mögen. – Wer dort die Ferien verbringt, dem geht es vielleicht ebenso. Suchen Sie den Standort des Fotografen auf!


In der Stube der Ferienwohnung – Ecke zur Küche hin, wo heute der Esstisch steht.


Der Weg oberhalb der Kapelle war bis 1985 die einzige Zufahrt nach Surrein.


Von der Wiese her über dem Haus. Mehr als einen Fussweg nach Nalps gab es noch nicht.


Von der Wiese her unterhalb Surrein. Anstelle des unteren Stalls steht heute ein modernes Wohnhaus.


Auf der Giassa von der Brücke hochkommend. Links geht es zur Giassa 10.


Tin wohnte als letzter der Familie Hendry bis 2003 im Haus. Die Giassa 10 im Hintergrund.

Mehr Informationen über Geschichte der Region Sedrun und die Familie Hendry auf www.hendry.ch. Eine Fundgrube an Wissenswertem, Foto- und Filmmaterialien. Siehe auch Forum Cultural Sedrun.

Weiterempfehlen