Fenster

Das Walserhaus aus 1801 besitzt mehrheitlich etwa 180 Jahre alte Fenster, das sind einfachverglaste Innenfenster mit Vorfensterverglasung. Teils fehlten die Vorfenster, sie wurden nach Vorbild der bestehenden Fenster von einer der Spezialfirma für historischen Fensterbau, der Vogel Fensterbauer AG in Goldach nachgebaut. Viele der bestehenden Fenster waren farbig bemalt. Etwa 200 Stunden waren nötig fürs Ablaugen und für die Restauration. Einzig in Küche und Bad waren Fenster aus den 70er-Jahren eingebaut. Diese wurden gegen unbehandelte Holzfenster in Lärche ersetzt. Der Fensterrestaurator Stephan Petermann berichtet im Filmclip von seiner Arbeit.

Musik: Pascal Gamboni

Weiterempfehlen